So haben Weber, Bauern und Gerber früher gearbeitet und gefeiert

BIBERACH – Am Schützensonntag, 19. Juli, beginnen um 11 Uhr auf dem Biberacher Marktplatz die Zunfttänze. Einstudiert werden die drei jährlich wechselnden Tänze im Rahmen des Sportunterrichts der Klassen 5 der Biberacher Schulen.

Vorgeführt werden in diesem Jahr der Schwedische Webertanz durch Schülerinnen der Klasse 5 des Pestalozzi-Gymnasiums, einstudiert von  Barbara Schulz, Anne Hölldampf und Melanie Sießegger. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 des Bischof-Sproll-Bildungszentrums führen den Erntekronentanz auf, einstudiert von Carmen Beck. Im Gerbertanz zeigen Schüler der Klasse 5 des Wieland-Gymnasiums wie die Tierhaut zum Leder verarbeitet wird. Einstudiert wurde der Tanz von Adrian Zuber.

Musikalisch begleitet werden die Zunfttänze vom „Zunfttanzensemble“ der Bruno-Frey-Musikschule unter Leitung von Musikdirektor Andreas Winter.

Umrahmt und mitgestaltet wird die Veranstaltung von der Kleinen Schützenmusik unter Leitung von Berthold Schick. Karin Ilg leitet die Zunftänze.

 

Bild: Florian Achberger