zurück zur Übersicht
Montag 17. Juli11:00 Uhr

Biberschießen

für Schüler/innen der Biberacher Schulen

Geschichte des Biberschießens:
Obwohl keine Unterlagen darüber zu finden sind, darf mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass im Jahre 1910 nach Ravensburger Vorbild in Biberach ein Adler-Schießen eingeführt wurde, das einige Jahrzehnte Bestand hatte. Während des dritten Reiches wurde nicht mehr mit Armbrust geschossen, sondern mit dem Luftgewehr. 1950 beschloss man, das Biberschießen mit einer Armbrust auf eine 12er-Ringscheibe einzuführen. Jeder Schütze hat 2 Schuss, deren Ergebnis zusammengezählt wird. Zuerst war das Biberschießen nur für die männlichen Schüler ab Klasse 8 gedacht. Für die Mädchen wurde ein Ballwurfwettbewerb eingerichtet, an dem sie jedoch von Anfang an keinen Gefallen fanden. Nachdrücklich und energisch bestanden die Mädchen darauf, auch mit der Armbrust zu schießen und 1976 wurde dies auch so umgesetzt.