zurück zur Übersicht
Sonntag 16. Juli11:00 Uhr

Zunfttänze

auf dem Marktplatz

Seit über 60 Jahren sind die Zunfttänze ein fester Bestandteil des Schützenfestes und seit vielen Jahren werden im jährlichen Wechsel drei der sieben Zunfttänze auf dem Biberacher Marktplatz aufgeführt.

 

2016 werden wie in den Vorjahren drei der sieben traditionellen Zunfttänze aufgeführt:

Im Färbertanz schaffen es die Färber weiße Tücher in 4 Farben einzufärben. Leuchtend blau, rot, grün und gelb erstrahlen die Tücher am Ende des Tanzes. Es tanzen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6d und 6e der Dollinger Realschule unter der Anleitung von Dagmar Denz. Der Färbertanz wird erstmals seit vielen Jahren wieder aufgeführt.

 

Beim Erntekrontanz winden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 der Werkrealschule und der Realschule des Bischof-Sproll-Bildungszentrums Mühlen- und Kronenfiguren mit ihren Erntebögen. Einstudiert wurde der Tanz von Carmen Beck.

 

Zum Abschluss präsentieren die Rot- und Weißgerber des Wieland-Gymnasiums den Gerbertanz, einstudiert von Thomas Münch im Sportunterricht der Klassen 5.

 

Musikalische begleitet werden die Zunfttänze vom "Zunfttanzensemble" der Bruno-Frey-Musikschule unter Leitung von Musikdirektor Andreas Winter.

 

Zu Beginn der Veranstaltung und zwischen den einzelnen Tänzen sehen und hören Sie den Jubiläumsauftritt der Schützentrommler und –pfeifer. Die 67 Jungs im Alter von fünf bis 14 Jahren erinnern in diesem Jahr an die Gründung der Gruppe im Jahr 1816. Als einmalige Veranstaltung treten die Alt-Tambourmajore der Schützentrommler und –pfeifer beim Jubiläum auf und spielen alleine, aber auch gemeinsam mit den diesjährigen Trommlern und –Pfeifern.