2014: Hänsel und Gretel

Yvonne von Borstel und Hermann Maier inszenieren das alte Märchen der Gebrüder Grimm neu. Die Musik dazu komponiert Michael Nover.

Es ist bestimmt kein einfaches Märchen und es war für uns auch eine große Herausforderung uns mit dem Schicksal der Kinder und dem tragischen Ende der Hexe behutsam und mit Fingerspitzengefühl auseinanderzusetzen. 

Wir haben uns daher nicht auf die dunkle und manchmal auch grausame Seite des Märchens konzentriert. Uns ist es vielmehr wichtig, dem Publikum zu zeigen, dass Hänsel und Gretel ein Märchen mit sehr viel Gefühl ist: 

Hunger und die Sorge, nicht genügend zu essen zu haben. Einsamkeit und die Angst, nicht mehr den Weg nach Hause zu finden. Unzertrennliche und treue Geschwister, die den anderen niemals im Stich lassen würden! 

 

Unsere Hexe will gerne böse sein:

Runzelrübe – Krötenschleim! – Jetzt bin ich schon 378 1/3 Jahre alt und zaubere wie eine blutige Anfängerin! 
Dabei übe ich jeden Tag – fast! Mindestens 7 Minuten – vielleicht auch 7 einhalb! – Die anderen Hexen lachen mich schon aus.
Außerdem behaupten sie, ich sei eine liebe Hexe! – Pah, ich und lieb! – Sehe ich vielleicht wie eine liebe Hexe aus? – (macht scheußliches Gesicht) Hääää? – Na, also! – Ich bin böse und alle haben Angst vor mir, oder? – Aber immer das Gesicht so schief verziehen, gibt scheußlichen Backen- muskelkater! - Vielleicht sollte ich mir einen Stock anschaffen, um älter und buckliger auszusehen. Auch ein unheimliches Lachen zwischendurch ist Furcht einflößend:
Hähähähä! – So, und noch die Finger gekrümmt! – Alt, gefährlich und böse! - Na, wie sehe ich aus?

 

Aber leider ist sie etwas schusslig und da kann es leicht passieren, dass man stolpert und aus Versehen dort landet, wo es sehr heiß ist. 

Hänsel und Gretel ist aber auch wieder ein Märchen, das viel Raum für Fantasie und Kreativität lässt: Unsichtbare Beschützer am Lagerfeuer wie die Traumfänger! 

Baum-Borks, die Hänsel und Gretel immer tiefer in den Wald führen. 

Tierische und andere sonderbare Helfer, die Hänsel und Gretel in ihrer Not beistehen. 

Ein Lebkuchen-Hexenhaus, das von Vogelscheuchen bewacht wird! 

Ein nächtlicher Hexenausflug zum Blocksberg mit Teufelchen und anderen „bissigen Gestalten“.